Auftrag & TechnikAblauf und Empfehlungen

#1 Wie läuft ein Auftrag ab?

  •  

    Kontakt

    Sie möchten Ihre Räume & Produkte interaktiv darstellen und wünschen ein individuelles Angebot? » Zum Kontakt

  •  

    Planung

    Bei Beauftragung stimmen wir die Anzahl der Panoramen sowie Inhalt und Design der 360°-Tour ab und vereinbaren Termine.

  •  

    "Shooting"

    Alle Positionen werden zum vereinbaren Termin fotografiert. Maximal sechs Panorama-Aufnahmen je Stunde sind möglich.

  •  

    Postproduktion

    Es folgt die Erstellung der interaktiven 360°-Tour. Zwei bis drei Werktage nach dem Shooting erhalten Sie eine Vorschau.

  •  

    Liveschaltung

    Ihr Auftrag wird zum gewünschten Termin unter Ihrer Wunschadresse - wenn gewünscht - livegeschaltet.

#2 Welche Vorbereitungen sollten vor dem "Shooting" getroffen werden?

Allgemeine Vorbereitungen

Beispiel: Wer ist der Ansprechpartner vor Ort?

Für einen reibungslosen Ablauf beim Shooting bei Ihnen vor Ort sollten einige Dinge beachtet bzw. vorbereitet werden:

Sollten Sie als Auftraggeber bei den Aufnahmen nicht persönlich anwesend sein, nennen Sie bitte im Vorfeld den Ansprechpartner vor Ort und dessen Kontaktdaten.

Weitere Erfahrungswerte stehen hier in der Navigation noch einmal für Ihre Planung zusammengefasst bereit.

Zugänglichkeit & Erreichbarkeit

Beispiel: Sind die gewünschten Räume / Aufnahmepunkte zugänglich?

Bitte prüfen Sie bei Ihren Vorbereitungen, ob die zu fotografierenden Räume zum vereinbarten Termin auch wirklich zugänglich sind (z.B. Info an Sicherheitsbeauftragte, Hausmeister, .etc.) Sind alle notwendigen Schlüssel vorhanden?

In einigen Situationen müssen Vorkehrungen getroffen werden, um spezielle Räume mit der Fotoausrüstung betreten zu können. (Bsp. Operationssaal - vorherige Desinfektion der Ausrüstung).

Licht & Technik

Beispiel: Sind alle Leuchtmittel funktionsfähig, wer kann die Haustechnik bedienen?

Bei nahezu 100% aller Fotografien dient das vorhandene Licht „vor Ort“ als Quelle für eindrucksvolle 360°-Panoramen.

Vergewissern Sie sich bitte, dass die Lichtquellen auch funktionieren bzw. bei größeren Einrichtungen, ob die Technik (z.B. Kontrollraum eines Saals oder eines Messestands) zugänglich ist und von fachkundigem Personal bedient werden kann.

Einrichtung & Gestaltung

Beispiel: Sind die Aufnahmepositionen gepflegt und vollständig eingerichtet?

Jeder präsentiert sich gerne von seiner schönsten Seite. Dies - so die Empfehlung - sollte auch für Ihre Räume und deren Einrichtung gelten.

Stehen die Einrichtungsgegenstände am richtigen Platz, sind sie vollzählig (z.B. lodernde Kerzen in einer Kapelle, Gedecke auf einem Esstisch, etc.)?

Muss ggf. noch einmal gereinigt werden (z.B. Hotels: Betten glattstreichen, Obst auffüllen, Blumen tauschen, etc.)?

Personen in Photographien

Beispiel: Das Recht am eigenen Bild - sind Einwilligungen erforderlich?

In einigen Situationen ist es unumgänglich (oder gewünscht), Personen als „Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeiten“ darzustellen.

Dieser Fall könnte z.B. auf einer Messe mit Publikumsverkehr eintreten – hier könnte auf eine Einwilligung des / der Abgebildeten verzichtet werden. In einem Café stellt sich die Situation schon anders dar.

Um rechtliche Schwierigkeiten nach dem KunstUrhG §22 ff. zu vermeiden, sollten Personen vor den Aufnahmen informiert werden (entsprechende Einwilligungsformulare stehen zur Verfügung), alternativ werden die Gesichter unkenntlich gemacht.

#3 Welche Technik kommt beim Shooting und bei der Weiterbearbeitung zum Einsatz?

  • Hardware & Software

    Die 360- Panoramaaufnahmen werden mit einer modernen Canon Vollformat-SLR-Kamera mit einem hochwertigen "Fisheye-Objektiv" auf einem robusten Stativ mit speziellem Panoramakopf aufgenommen. (Auch als HDR-Version möglich = High Dynamic Range, zu Deutsch: hoher Kontrastumfang.)

    Die Weiter- bzw. Endbearbeitung der hochauflösenden Einzelbilder (im RAW- sowie JPEG-Format) erfolgt auf einem leistungsstarken Intel Quad-Core Desktop PC (in Fällen, in denen die 360°-Touren noch am gleichen Tag benötigt werden, auf einem modernen Duo-Core Laptop) mit spezieller Panorama-Software.

    Ergebnis des Postprozesses ist eine equirectangulare Projektion, d.h. eine 360°-Fotografie im Verhältnis 2:1 (360° x 180°) mit einer Auflösung von über 60 Megapixel (im Format TIFF, 16 Bit, 300 DPI). Die zweidimensionale Fotografie  wird dann für die Ausgabe in einem „Player“ - der für die dreidimensionale Darstellung des Motivs sorgt - für die interaktive Darstellung im Internet herunter gerechnet.

  • Bereitstellung & Darstellung

    Die fertiggestellten, interaktiven 360°-Panoramatouren werden dann auf Wunsch beim Anbieter von www.tour360.de unter Ihrem Wunschnamen, z.B. www.tour360.de/go/wunschname* (*sofern noch verfügbar) gemäß des SLA (Service-Level-Agreement) von domainFACTORY bereitgestellt und können dann auf verschiedenen mobilen oder stationären Android-/ iOS-/ Windows-Endgeräten mit Internetverbindung interaktiv betrachtet werden, moderne Browser mit HTML5- oder Flash-Unterstützung vorausgesetzt.

    Wichtiger Hinweis: Für die Darstellung der interaktiven 360° Touren wird ein Internet-Browser benötigt (Chrome, Safari, Explorer, Firefox, etc.), welcher entweder die Technik "Adobe Flash" "HTML5-/CSS 3D" unterstützt. Auf moderenen Desktop PC- und MAC-Browsern sowie Apple iPhones und iPads sind diese Vorbedingungen i.d.R. gegeben.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!